Do 1.03.2018, 20:30        
DAgADAnA      
Polnisch-ukrainischer Elektroweltmusikmix
Weltmusik
Seit acht Jahren verbinden Dagadana Elemente der ukrainischen und der polnischen Kultur mit Jazz, Elektronik und Weltmusik. Ihr CD-Erstling Maleka wurden von den Medien gefeiert, 2011 wurden sie für den Fryderyk, den polnischen Grammy, gleich in zwei Kategorien nominiert: World Music Album des Jahres (mit Erfolg) und Debut des Jahres. Weitere Nominierungen folgten. Ihr aktuelles, viertes Album Meridian 68 haben sie mit Gästen aus China eingespielt und hat stieg in den Transglobal Worldmusic Charts auf Platz 14.

Dagadana haben sich durch zahlreiche Quellen inspirieren lassen: moderne Elektronik, Jazz, zeitgenössische Musik, Weltmusik und Pop. Von Anfang an basierte ihre Philosophie auf dem Erleben und dem Austausch von Kunst- und Musikerfahrungen aus aller Welt, während sie die Rolle als Botschafter der polnischen und ukrainischen Kulturen übernehmen. Dabei ist die Band seit 2012 weit herumgekommen und konnte zahlreiche neue Einflüsse in ihre Musik weben: Algerien, Brasilien, Bulgarien, China, Deutschland, England, Frankreich, Indonesien, Malaysia, Marokko, Moldawien, Österreich, Polen, Rumänien, Schweden, Serbien, Singapur, Slowakei, Südkorea ,Tschechien, Ungarn, Ukraine...

Das aktuelle Album Meridian 68 beruht auf Volksliedern aus Polen und der Ukraine. Der östliche Einfluss, insbesondere Chinas, ist das Ergebnis einer Begegnung mit außergewöhnlichen Musikern: Hassibagab aus der Mongolei und Aiys Song aus China. Obwohl die Musiker die Sprache des anderen nicht kennen, kommunizierten sie intensiv und mühelos mittels Musik.

Daga Gregorowicz – Gesang, Elektronika
Mikolaj Pospieszalski – Kontrabass, E-Bass, Gesang
Dana Vynnytska – Gesang, Piano
Barosz Mikolaj Nazaruk – Schlagzeug, Percussion
 
http://www.dagadana.pl 

http://www.facebook.com/dagadana   

http://www.facebook.com/dagadana