Sa 3.11.2018, 20:30  ANFAHRT Laboratorium  TICKET(S) kaufen  
Downpilot Eintr. 12,00 €
ermäß. 10,00 €
Weiterempfehlen
Roots-Pop, Ambient und handfester Indie-Rock
Americana/SingerSongwriter
Es gibt wohl zwei Dinge, die die Musik von Downpilot besonders prägen. Erstens ist Paul Hiraga, der bei Downpilot singt, Gitarre spielt und die Songs schreibt, ausgebildeter Jazzpianist. Was nicht heißen soll, dass die Downpilot-Songs auch nur im entferntesten was mit Jazz zu tun haben. Nein, wir haben es hier mit feinem Singer-Songwriter-Gitarrenpop zu tun, der mit Indie-Rock- und Alternative-Country-Elementen versehen ist, atmosphärisch dicht und melodisch ausgereift. Und doch haben die meisten Stücke einen gewissen Dreh, etwas Schwebendes, eine bestimmten kompositorische Wendung oder eine Arrangement-Idee, die erkennen lassen, dass der Songwriter einen musikalischen Horizont hat, der über den des durchschnittlichen Popmusikers weit hinausreicht. Und zweitens zieht Paul Hiraga es vor, seinen Lebensunterhalt nicht mit seiner Musik, sondern als freiberuflicher Tischler zu verdienen. Was ihm dazu verhilft, bei der Musik zu keiner Zeit etwas anderes in den Fokus stellen zu müssen als das, was ihm selber als künstlerische Idee vorschwebt. Und auch das hört man Hiragas Songs an, die bei aller Eingängigkeit nie auf den Mainstream, den musikalischen Kompromiss schielen, sondern immer unverwechselbar nach Downpilot klingen. Das ist quasi road music, aber eine außergewöhnliche, sie berührt „niemals die staubige, Schlagloch-übersäte Straße, sondern scheint zu schweben, so dass man wie in David Lynchs ,Lost Highway’ den gelb gepinselten Mittelstreifen unter sich vorbeifliegen sieht.“ So formuliert es der Rolling Stone treffend.

Eine weitere Konsequenz davon, dass Musik für Paul Hiraga nicht der Hauptbroterwerb ist, ist die Tatsache, dass Downpilot in Europa nur selten zu erleben ist. Paul ist erstmals seit vier Jahren überhaupt wieder auf Tour, und erstmals seit acht Jahren mal wieder im Lab. Sollte man also nicht verpassen, man weiß nicht, ob und wann man wieder das Vergnügen haben wird. Zumal es nur fünf Deutschlandtermine geben wird, mit dem Lab-Konzert als einzigem in Süddeutschland.

Paul Hiraga - Gesang, Gitarre
Lars Plogschties - Schlagzeug
 
http://www.downpilot.com 

http://www.youtube.com/results?search_query=downpilot   

http://www.facebook.com/pages/DOWNPILOT/136711541399