Fr 21.11.2014, 20:30  ANFAHRT Laboratorium    Online-Verkauf gestoppt, Reservierung: 0711/6493926  
Kummerbuben Eintr. 13,00 €
ermäß. 11,00 €
Weiterempfehlen
Berner Rumpelrock
Special
Bern ist schon lange die Musikhauptstadt der Schweiz: Züri West, Patent Ochsner, Polo Hofer, Rumpelstilz, der Stille Has, Mani Matter, Stephan Eicher – um nur wenige, auch in Deutschland bekannte Namen zu nennen – begründen seit Jahrzehnten den glänzenden Ruf der Schweizer Kapitale als kreatives Zentrum einer originellen und originären U-Musik, häufig in Berner Mundart. Vielleicht auch deswegen, weil das malerische und melodiöse Bärndütsch sich besonders für Poesie und Gesang eignet.

Die Kummerbuben jedenfalls, eine von den neuen, aufregenden Bands aus der Berner Szene, haben es in den letzten Jahren geschafft, mit sich ihren Liedern in Bärndütsch auch in Deutschland eine erkleckliche Fangemeinde zu erspielen.
Rumpelrock, Fernwehfolk, Draufgängerpolka – die Musik der Kummerbuben ist ein eigenes, fabulöses Gebräu. Die sechs Buben schaffen mit allerlei akustischen Instrumenten einen Sound, der zu einem alten Film ebenso passt wie zu einer wilden Tanznacht. Auf ihrem neuen Album „Weidwund“ vertonen sie große Gefühle kleiner Leute, erzählen von gefährlichen Liebschaften und kleinstädtischen Sehnsüchten, von abgehalfterten Bohemiens und verwegenen Vorstädtern.

Mit alten Volksliedern haben sich die Kummerbuben einen Namen gemacht (Musikpreis des Kantons Bern für „innovatives Schaffen“ 2009). Mit den beiden Alben „Liebi und andere Verbräche“ (2007) und „Schattehang“ (2009) gastierte die Band bereits zwei Mal im Lab, und im August rockten sie das Labfest-Zelt.

Rumpelige Rhythmen paaren sich mit eingängigen Melodien, rockige Gitarrenklänge treffen auf markante Saxofonpassagen und vermischen sich mit der rauchigen Stimme von Sänger Simon Jaeggi zum unverwechselbaren Kummerbuben-Stil. Und der klingt ein bisschen so, als würde der Balkan eine rauschende Ska-Party auf der Alp feiern.

Simon Jaeggi – Gesang
Moritz Alfons – Gitarre
Daniel Durrer – Saxofon, Percussion
Urs Gilgen – Gitarre, Banjo
Higi Bigler – Bass
Tobi Heim – Drums, Percussion, Gesang
 
http://www.kummerbuben.com