Fr 11.05.2018, 20:30        
Beyries      
Elizabeth Cornish
14. Festival
Americana/SingerSongwriter
Stellen Sie sich vor, Sie gehen zum Arzt, und der sagt Ihnen, Sie haben noch sechs Monate zu leben. Was würden Sie tun mit diesen letzten Monaten? Einfach so weiterleben wie bisher? Nein? Dann stellen Sie sich vor, nach sechs Monaten stellt sich raus, der Arzt hat sich geirrt, Sie sind kerngesund. Was würden Sie dann tun? Wieder zurück in Ihr altes Leben? Nein? Und warum tun Sie’s jetzt?

Zugegeben, das ist jetzt etwas drastisch und plakativ, und nicht direkt auf Amélie Beyries übertragbar. Und doch, im Kern erklärt es so ein bisschen, warum eine Frau, die 38 Jahre alt ist und schon ihr ganzes Leben gern für sich selbst Musik gemacht hat, sich jetzt erst entschieden hat, diese Musik mit der Öffentlichkeit zu teilen und ihr Debüt-Album zu veröffentlichen.
Amélie Beyries ist in Montréal, Kanada geboren und hat schon in jungen Jahren zu der Schönheit des Familien-Pianos Zuflucht gesucht, welches zum Soundtrack ihrer Kindheit wurde. Als Erwachsene hat sie dann auf unterschiedlichste Arten ihren Lebensunterhalt verdient, bis sie die Brustkrebsdiagnose erhielt. Ihre Antwort darauf war die Wiederentdeckung ihrer alten Leidenschaft, der Musik. Sie fing an, mit Hilfe eines Produzenten, der von ihren bewegenden Melodien sofort eingenommen war, Songs aufzunehmen und die Kunst des Live-Auftritts zu entwickeln. Dann brach sie auf große Kanada-Tournee auf, um so viel und so oft wie möglich zu spielen. Das alles gipfelte schließlich letztes Jahr in der Veröffentlichung von „Landing“, ihrem großartigen, kathartischem Debüt-Album. Die Songs darauf sind zart, intensiv, berührend, einnehmend, aber stets ohne jede Anmaßung. Ein beeindruckend reifes Werk einer beeindruckenden Persönlichkeit. Wir freuen uns sehr, dass sie nun auch den Sprung über den großen Teich wagt und einen ihrer allerersten Deutschland-Auftritte im Lab absolvieren wird.

Elizabeth Cornish ist eine junge Singer-Songwriterin aus England, die eine rastlose Kindheit verbracht und zwischen vielen Städten und Ländern hin- und hergezogen ist, bevor sie sich in Freiburg niedergelassen hat. Die bewegte Biografie schlägt sich auch in der Vielfalt ihrer Musik nieder, welche unterschiedlichste Einflüsse aus Folk, Country, Pop und Indie-Songwritern vereint. Ihre Songs sind zart und dennoch ausdrucksstark. Mehr als ihre umwerfende Stimme und ihr feines Gitarrenspiel braucht es nicht, um mit ihren feinen Songs bei den Zuhörern sofort Gänsehaut auszulösen.

 
http://www.beyriesmusic.com 

http://www.elizabethcornish.com   

http://www.facebook.com/beyriesmusic/?fref=ts